Ich fahre mit Heidi ja sehr gerne, aber die Ergonomie ist nicht so der Hit. Die Handgelenke und der Hintern schmerzen schon nach einer Stunde fahrt. Ein Zeichen, dass die Ergonomie nicht in Ordnung ist.

Bei dem Kauf hatte ich (1,88 Körpergröße) gleich die erhöhte Sitzbank geordert damit der Beinwinkel angenehm bleibt und ich keinen Krampf bekomme. Die Erfahrung mit der K1 und Ducati hatten mich dafür sensibilisiert.
Eine höhere Sitzposition bedeutet auch, dass sich der Oberkörper mehr nach vorne verlagern muss. Dies hatte ich nicht bedacht.
Jan-Hendrik (ähnliche Körpergröße) benutzt bei seiner F800R die Lenkererhöhung von Wunderlich und ist damit sehr zufrieden. Da ich, im Gegensatz zu Jan-Hendrik den originalen Tank-montierten Navi-Halter habe, schien mir der Platz zu knapp.

F800R Lenker vor Umbau

Ich schaute nach anderen Lenkern, fand jedoch nichts, was mich angesprungen hat. Somit habe ich nochmals zwischen Lenker und Navi-Halter geschaut und gedacht, dass es schon, wenn auch knapp passen könnte. Somit war die Entscheidung für die Lenkererhöhung getroffen.

Vorbereitung Lenkerumbau

Der Einbau ging dank der bebilderten Anleitung reibungslos von statten - mit zwei Schönheitsfehlern:

  1. Der Kupplungsschalter ist auseinander gebrochen. So wie dieser aufgebaut ist eine klare Sollbruchstelle. Siehe Beitrag F800R Reparatur des Kupplungsschalters

F800R Kupplungsschalter abgebrochen

2. Der Platz zwischen Lenker und Navi ist doch zu eng. Der Navi-Halter muss höher gesetzt werden. Siehe Beitrag F800R Zwischenplatte für den Navi-Halter

F800R Lenker stößt and Navi Halter F800R Lenker stößt and Navi Halter

Nach beheben dieser kleinen Unwägbarkeiten passt und funktioniert es nun einwandfrei.

Außerdem sah ich in den Rückspiegeln überwiegend meine Schultern. Ein unbefriedigender Zustand, den es auch galt zu korrigieren.
Für das Spiegelproblem dachte ich zuerst an Lenkerenden-Spiegel, wie ich sie bei dem R100RS Umbau vorgesehen habe. Dazu müssten die Lenkerenden-Gewichte ausgetauscht werden. Die Erfahrungsberichte mit entsprechenden Spiegeln haben mich auch nicht wirklich überzeugt.
So entschied ich mich die vorhandenen Rückspiegel mit Spiegelverbreiterungen (auch von Wunderlich) zu benutzen. Diese waren schnell und einfach angebaut.

Leider war die Klemmschraube des rechten Spiegels so angeknallt, das sich die Schraube nur zerstörend lösen ließ.

Abgebrochener Spiegelhalter