Der Einbau der Lenkererhöhung bedingte nun doch einen Umbau des Navi-Halters. Mein grober Blick vor dem Umbau tauschte mich leider und somit gibt es zusätzliche Arbeiten.

Der originale Halter besteht aus einer dünnen Kunststoff-Platte die die runde Form des „Tanks“ aufnimmt und nach oben eine plane Fläche bietet.
Nun galt es den Halter soweit zu verlängern, dass der Lenker problemlos eingeschlagen werden kann.
Eine erste Schätzung ergab, dass es mit 10 mm ausreichend wäre. Also wurde aus einem 10 mm Flach-Alu dein passendes Zwischenstück angefertigt.

 

F800R - Navi-Höherlegung F800R - Navi-Höherlegung

Ich hatte aber nicht bedacht, dass der Lenker mit der Höherlegung weiter zum Fahrer kommt und der Navi-Halter mit der Höherlegung weiter nach vorne wandert. Das Resultat davon – 10 mm sind zu wenig. Beide wandern zwangsläufig gegeneinander und mit einer reinen Erhöhung ist es nicht getan.
Es braucht einen Versatz nach hinten, um das Navi über den Lenker zu führen.

F800R - Navi-Höherlegung

Der Einfachheit halber habe ich das zweite Zwischenstück erst mal aus 10 mm Gummi hergestellt und provisorisch montiert um den benötigten Versatz zu ermitteln.
Das hat sehr gut geklappt und der Lenker kann sich frei bewegen.

F800R - Navi-Höherlegung F800R - Navi-Höherlegung

Ich habe es bisher bei dem Provisorium belassen, bis ich mich entscheide wie die Navi-Höherlegung nun endgültig aussehen soll – 2 Aluplatten, aus GFK oder ein Blech-Biegeteil.
Nichts ist dauerhafter als ein Provisorium.